Autorenporträt – Petra Priska Hasler

Petra sagt: „Geschichtenerzählen liegt mir im Blut. Schon im Kindergarten habe ich meine ersten Freundinnen gewonnen, indem ich ihnen die buntesten Geschichten erzählte.
Das Schreiben dann endlich zu erlernen, war wie eine Offenbarung für mich – endlich konnte ich die vielen Abenteuer in meinem Kopf einfangen und auf Papier bringen.“

Wenn sich Talent mit Zielstrebigkeit in einer Person verbinden, ist eine Autorin geboren. Ja, das Talent „Geschichtenerzählen“ wurde Petra in die Wiege gelegt, doch ihre Zielstrebigkeit lässt sie ihren Weg gehen, um dieses Talent zu perfektionieren. Sie lernte ihr Handwerk an der Schule des Schreibens in Hamburg und stürzt sich seither mit voller Begeisterung auf Schreib-Projekte.

Ihr Geld verdient sie zurzeit noch als Bürokraft und Mädchen für alles in einer KFZ-Werkstätte. In ihrer Freizeit liebt Petra Priska Hasler, der Natur nahe zu sein und ihre Kraft zu spüren. Es ist ihr Ausgleich zum Schreiben: draußen sein, sich mit ihren Hunden und Pferden beschäftigen, die Bindung zu ihnen stärken, zu sich selbst finden. Gleichzeitig entstehen dabei neue Ideen zum Schreiben. Sie ist mit Leib und Seele eine angehende Autorin, die gerne herumphilosophiert, sich für alte Mythen, Legenden und Glaubenssysteme interessiert und am liebsten im Genre Fantasy schreibt. Daher lässt sie gerne neue Welten entstehen und verwebt alte Legenden mit urbanen Mythen.

Das Schreiben fällt ihr nicht immer leicht sagt sie, doch die Geschichten in ihr drängen, herausgelassen zu werden. „Die Idee zu Elbenohr kam bei einem Waldspaziergang mit meinem Hund. Eingehüllt in Nebel strahlten der Wald und das Moos grüner denn je und alles um uns herum, die Pflanzen, Bäume und Pilze, waren von einem ganz speziellen Zauber umfangen. In diesem Moment schien die Welt stillzustehen, die Magie der Natur war zum Greifen nah und während ich verträumt einem Salamander nachblickte, der den Wald nach unten stolperte, setzten sich die ersten Bausteine dieser Geschichte in mir zusammen.“

Neben dem Schreiben und Natur-Genießen macht sie manchmal Yoga, geht laufen oder wandern. Ihre Liebe zu Mutter Erde, unberührter Natur und mystischer Energie fern von unserem gestressten, elektrischen, digitalen Leben ist greifbar in ihrem ersten Fantasy-Roman „Elbenohr“. Petra Priska Hasler, geboren und aufgewachsen in einem kleinen Ort in der Steiermark, lässt uns eintauchen in eine fantastische Natur und österreichische Sagen in der ihr eigenen Sprache mit österreichischem Farbklang.

#hasler

SHARE IT:

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>