Jahresbericht 2021

Schwarz auf weiß liegen nun unsere Aktivitäten, kompakt, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, auf dem Tisch. Verlag Margarete Tischler – Marketing-Maßnahmen 2021. Eine Broschüre mit Umfang von vierzig Seiten, bereitgestellt zum Download auf www.verlag-margarete-tischler.at/presse Die Datei: Marketing-Portfolio 2021. Beim Durchblättern lassen...

Continue reading →

In der Stille des Verlagsbüros

Damit ein Schreiben gelingt, braucht es Muse und das Herz muss übergehen – übergehen vor Freude oder übergehen vor Trauer und Schmerz. Damit ein Schreiben gelingt, braucht es auch die Stille, die Stille im Verlagsbüro. Die Arbeit ruht vom...

Continue reading →

Gelebte Berufung

Autor Wilhelm Willisch, Jahrgang 1953, lebt in Nickelsdorf, arbeitete über 40 Jahre als Maskenbildner bei Film, Fernsehen und Theater. „Maskenbildner“: für Wilhelm Willisch nicht nur ein Brotberuf, sondern gelebte Berufung. Ein Berufsleben lang ist er mitverantwortlich für das Gelingen...

Continue reading →

Herbergssuche

Weihnachten – traditionell ein christliches Fest. Die Weihnachtsgeschichte aus dem Evangelium erzählt von der Herbergssuche, der Geburt Jesu, von Hirten, Engeln und einem Stern am Himmel. Viele von uns kennen das Krippenspiel von der Herbergssuche, bei dem der Wirt...

Continue reading →

Quo vadis?

Wir planen, entwerfen Strategien, entwickeln Konzepte. Verlagsarbeit läuft im Hintergrund. Die Realität überholt uns stetig, der Moment kaum fassbar, dennoch halten wir inne und manchmal den Atem an. Während „Elbenohr. Das Tor der Welten“ im Endspurt zur Produktion ist,...

Continue reading →

Heute, Verlagsvorschau mit Rückblick ohne Titel

Einleitend ein Auszug aus der vorweihnachtlichen E-Mail an unsere Autorinnen und Autoren: „Das Verlagsjahr 2020 war eingeschränkt im Vertrieb und im Veröffentlichen. Es gab keine Halbjahresabrechnung, da der Umsatz zu gering war, daher wird das ganze Jahr Ende Jänner...

Continue reading →

2020 – ein gutes Jahr!?

Noch ist es nicht zu Ende, das Jahr 2020. Es liegt viel Arbeit auf dem Tisch. Wer kennt das? Während der Rückblick wartet und der Ausblick ruft, wird kontinuierlich gearbeitet. Dieses Jahr, ein herausforderndes Jahr, ein Start mit viel...

Continue reading →

Es ist nie zu spät

„Nicht systemkonform“ – Ein Buch präsentiert am Zuspätkommtag. Was zuerst nach einem ironischen Zufall klingt, passt wunderbar zusammen. Der Erscheinungstermin des Buchs selbst wurde immer wieder nach hinten verschoben. Aus Dezember wurde April. Die Buchpräsentation war unmittelbar nach Lieferung...

Continue reading →

Korrekturlesen oder doch mehr?

Bevor ein Buch im Regal stehen kann, sind viele Arbeitsschritte notwendig.Heute erzähle ich, Verena, von meinem Aufgabenbereich: dem Korrekturlesen. An und für sich gibt es das Lektorat und das Korrektorat. Während das Korrektorat nur für Grammatik und Rechtschreibung zuständig ist, achtet das...

Continue reading →

Bestimmt der Schein das Sein?

Ein alter Spruch sagt: „Kleider machen Leute“. Im Zuge unseres Faschingstreibens im Haus haben wir unsere ersten Bücher verkleidet. Ihnen sozusagen „Neue Kleider“ verpasst.Es machte Spaß, ohne viel Aufwand bunte Cover, in diesem Fall „Kostüme“ zu gestalten. Kostüm-Cover für kurze...

Continue reading →