Es ist nie zu spät

„Nicht systemkonform“ – Ein Buch präsentiert am Zuspätkommtag. Was zuerst nach einem ironischen Zufall klingt, passt wunderbar zusammen. Der Erscheinungstermin des Buchs selbst wurde immer wieder nach hinten verschoben. Aus Dezember wurde April. Die Buchpräsentation war unmittelbar nach Lieferung...

Continue reading →

Morgengruß

Die Blumen blühen im Garten und wir erfrischen uns an ihrem Anblick. Bis zu unserem Urlaub ist es noch ein Monat, doch in der Zwischenzeit freuen wir uns gerne über kleine Momente, die uns einen Vorgeschmack schenken. Bevor wir in...

Continue reading →

Gelem gelem – Ich bin weit gewandert

Seit 1990 findet der Internationale Tag der Roma am 8. April statt. Ziel des Tages ist, auf die Roma als größte Minderheitengruppe Europas aufmerksam zu machen. An diesem Tag gedenken wir dem ersten Welt-Roma-Kongress, der am 8. April 1971 stattfand....

Continue reading →

Reduziert

Reduziert, zurückgeworfen, die Zügel aus der Hand genommen, in die Knie gezwungen, ausgeliefert, hilflos - die Zukunft ungewiss, getrübter Blick. Umgeben von Ignoranz und Verschwörungstheorien. Festhalten statt Innehalten, dem Wirtschaftssystem hörig. Die Politik in Frage stellen? Reduzierung annehmen? Den Kampf aufnehmen? Heute kommt...

Continue reading →

„Gott schütze Österreich!“

Mit diesen Worten verabschiedete sich Bundeskanzler Kurt Schuschnigg am 11. März 1938. Geschichte greifbar, begreifbar machen. Friedrich Radlspäck ist dies gelungen mit seinem Werk „Nicht systemkonform“. Fünf Jahre lang recherchierte er für seine umfangreiche Dokumentation über die Schicksale von „nicht systemkonformen“...

Continue reading →

Korrekturlesen oder doch mehr?

Bevor ein Buch im Regal stehen kann, sind viele Arbeitsschritte notwendig.Heute erzähle ich, Verena, von meinem Aufgabenbereich: dem Korrekturlesen. An und für sich gibt es das Lektorat und das Korrektorat. Während das Korrektorat nur für Grammatik und Rechtschreibung zuständig ist, achtet das...

Continue reading →

Autorenporträt – Friedrich Radlspäck

Der Autor Friedrich Radlspäck, in Gols zu Hause. Jeder, der ihn kennt, sagt Fritz zu ihm. 1971 geboren, ein Wildfang schon von Kindesbeinen an, interessiert und wachsam auf alles, was um ihn vorgeht. Während seiner Zeit auf dem Gymnasium in Neusiedl am...

Continue reading →

Mein Herz brennt für die Natur. Und für Bücher.

Siehst du die letzten grünen Blätter, wie grüne Flammen aus der Erde ragend? Die Erde im Herbst bedeckt mit getrockneten Gräsern. Der Geruch vermischt duftend nach Heu und dazwischen fein modrig. Grünrotes Blattwerk und reife Ähren wiegen sich im...

Continue reading →